Ausbildung zum Elektroniker 1.Lehrjahr

Die Ausbildung zum Elektroniker für Energie – und Gebäudetechnik beinhaltet verschiedene Bereiche wie z.B : Hausinstallation, Businstallation, Beleuchtung, Sicherheitstechnik, Klimatechnik, Jalousiesteuerung, Systemtechnik, Großgeräte und auch noch andere.

Zu aller erst sollte man sich einen geeigneten Betrieb suchen, am besten wäre dafür ein kleiner Betrieb, da man dort mehr lernen kann als wie in großen, weil man dort selbstständiger arbeiten muss.

Wenn man dies dann erfolgreich geschafft hat, wird der Ausbildungsvertrag geschlossen zwischen der Firma und dem Auszubildendem.

Dann geht es in der Regel auch schon los.
Die Ausbildung wird in der Regel mit dem Schulbesuch von jeweils 2 Tagen in der Woche verknüpft.

Die Ausbildungsinhalte im 1.Lehrjahr sind wie folgt.

Im Betrieb:

Betriebliche und technische Kommunikation.

Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse, Qualitätsmanagement.

Beraten und Betreuen von Kunden, Verkauf.

Einrichten des Arbeitsplatzes.

Montieren und Installieren.

Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken.

Messen und Analysieren.

Prüfen der Schutzmaßnahmen.

Durchführen von Serviceleistungen.

Aufbauen und Prüfen von Steuerungen.

In der Berufsschule sieht es wie folgt aus:

Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen.

Elektrische Installationen planen und ausführen.

Steuerungen analysieren und anpassen.

Informationstechnische Systeme bereitstellen.

Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten.

Anlagen und Geräte analysieren und prüfen.

Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren.

Antriebssysteme auswählen und integrieren.

Die Ausbildung zum Elektroniker ist nicht leicht, man brauch schon vorher einiges an Wissen in den Bereichen Mathe und Physik.

Am besten ist es wenn man einen Realschulabschlus oder höher besitzt als Hauptschüler wird es da schon schwer, da man als Schüler der Hauptschule noch nicht genug vorkenntnisse von den Schulen vermittelt bekommt und hinterher mehr machen muss um auf den selben Stand wie alle anderen zu kommen.

Zu den Arbeiten eines Elektronikers zählen unter anderem auch arbeiten wie Schlitze stemmen, Kabel verdrahten, Schatschrankbau, Leitungen verlegen und vieles anderes.

Im großen und ganzen ist der Beruf nicht schlecht, nur die Bezahlung ist nicht gerade das Wahre, in den Ausbildungsjahren sieht die Entlohnung derzeit wie folgt aus:

1. Ausbildungsjahr: € 451

2. Ausbildungsjahr: € 499

3. Ausbildungsjahr: € 556

4. Ausbildungsjahr: € 607

Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre

Das könnte auch interessant sein...


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0140d61/sariba.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405