Fremdsprachenkenntnisse einsetzen und Übersetzer werden

Um Übersetzer zu werden, braucht man etwas mehr als die Sprachkenntnisse, die man in der Schule erlernt. Denn für die Arbeit, die Übersetzer für ihre Auftraggeber leisten, benötigen sie ein umfassendes Wissen über die Sprachen, aus denen und in die sie übersetzen. Da verwundert es nicht, dass es Studiengänge und Ausbildungen gibt, bei denen man diesen Beruf erlernen muss, um ihn erfolgreich ausüben zu können.

Wer sich bereits in der Schule für Fremdsprachen interessiert hat und sich vorstellen kann, auch im späteren Berufsleben mit Sprachen zu arbeiten, kann sich auf ein Studium oder eine Ausbildung zum Übersetzer bewerben. Dabei erlernt man in erster Linie die Methoden des Übersetzens, weshalb es sich bei einem Studium empfiehlt, als Nebenfach die Fremdsprache zu studieren, mit der man später arbeiten möchte. Dabei lernt man nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur und Geschichte des Landes kennen, die für das Übersetzen später essenziell sind. Nur wer mit dem Land vertraut ist, in dessen Sprache er schreibt, kann auch für seine Einwohner übersetzen.

 

Nach einer Ausbildung zum Übersetzer oder einem entsprechenden Studium kann man sich entscheiden, ob man als Übersetzer oder als Dolmetscher arbeiten möchte. Ein Übersetzer wird vor allem mit Texten arbeiten, die in eine andere Sprache übersetzt werden sollen, und arbeitet zum Beispiel für Verlage, die ihre Bücher in anderen Ländern verkaufen möchten. Dolmetscher werden hingegen in ihrem Beruf simultan übersetzen, was bedeutet, dass eine Unterhaltung in zwei verschiedenen Sprachen stattfindet und diese für die Teilnehmer übersetzt werden muss. Dies kommt zum Beispiel bei politischen Versammlungen oder internationalen Konferenzen häufig vor. Ein Dolmetscher muss deshalb auch über gute Sozialkompetenzen verfügen, um bei wichtigen Veranstaltungen einen professionellen Eindruck zu machen.

 

Wer sich für den Beruf des Übersetzers interessiert, sollte sich bereits in der Schule auf Fremdsprachen konzentrieren und am besten eine Sprache wählen, die nur wenige Menschen sprechen. In Zukunft werden zum Beispiel chinesische Übersetzer sehr gefragt sein, weshalb sich eine Weiterbildung in asiatischen Sprachen lohnt. Mit einer Ausbildung oder einem Studium wird man dann die Möglichkeit haben, in diesem Berufsfeld Fuß zu fassen.

Das könnte auch interessant sein...


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0140d61/sariba.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405