Wie wird man Visagistin?

Visagistin kann man schon in wenigen Tagen werden. Für eine seriöse, solide Ausbildung ist es aber immer gut, man schließt zunächst einmal eine Lehre als Kosmetikerin ab. Für viele junge Mädchen ist der Beruf einer Visagistin ein Traumberuf.

Filmstars zu schminken, oder eine Braut schön zu machen, mit Farben umzugehen, Menschen zu beraten, ist ein interessanter Beruf. Um es gut zu machen, muss man auch eine Menge Wissen und Erfahrung sammeln. Spaß am Spiel mit Farben, an Stilberatung, am Schminken sind zunächst einmal gute Voraussetzungen für das Ergreifen dieses Berufs.

Wer seine Schulzeit mit relativ guten Noten abschließt, kann eine Lehre in einem Kosmetiksalon aufnehmen. Es ist auch eine kürzere Ausbildung in einem Visagistenstudio möglich. Jedoch eine zwei Jahre dauernde Lehre mit anschließender Spezialisierung auf das Fach Visagistin ist für junge Mädchen mehr angeraten. Eine Ausbildung als Kosmetikerin schließt neben der praktischen Lehre zugleich ene solide theoretische Grundlagenausbildung ein.

Die Kosten für die Ausbildung sind unterschiedlich. Eine Auszubildende kann ein Azubi Gehalt bekommen. Eine Ausbildung in einem renommierten Visagistenstudio kann allerdings einige Tausend Euro kosten.

Das könnte auch interessant sein...


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0140d61/sariba.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405