Onlinebewerbung

Die Zukunft für erfolgreiche Bewerbungsstrategien

Wer heute in der Regel auf Jobsuche geht, sollte sich die Bewerbungsmappe sparen und stattdessen eine Mail senden. Viele Firmen akzeptieren heutzutage ausschließlich Onlinebewerbungen, sodass man mehr und mehr feststellen kann, dass interessante Stellen nicht mehr in Zeitungsannoncen zu finden sind, sondern in Jobbörsen. Die sozialen Netzwerke bieten ebenfalls Informationen für interessante Stellenanzeigen und Kontaktweiterreichung.

Wer seine eigene Homepage pflegt, hat den Vorteil, dass Personaler ihre Bewerbungsdaten herunterladen können. Wer außerdem über seine berufliche Veränderungsambitionen und ganz speziell über die Jobsuche twittert und bloggt, wird gelesen und so mancher Kontakt hergestellt. Manche Leute sprechen auch von „Empfehlungsmarketing“, das jeder mit Xing und anderen sozialen Netzwerken nutzen kann. Wer also 2010 einen Arbeitsplatz sucht, erkennt schnell, dass ohne das Internet gar nichts mehr geht, denn digitalisierte Bewerbungsmappen gehören seit Jahren zum Alltag.
Gründe, warum digitale Bewerbungen bei vielen Unternehmen beliebt sind, gibt es einige. Die meisten haben mit Zeit und Geld zu tun. Wer tägliche eine Riesenflut an Bewerbungen erhält, sucht nach effizienten Wegen, den Pool nach dem bestmöglichsten Kandidaten zu filtern und dann interessante Bewerber in die jeweilige Bewerberdatenbank aufzunehmen und den übrigen eine kostengünstige Absage zukommen zu lassen.

Der Aufwand, sich über das Internet optimal zu präsentieren, ist im Zeitalter von Web 2.0 einfach in Kauf zu nehmen.
Leider kann es auch Bewerbern über das Web passieren, dass auf viele Bewerbungsmails nicht einmal eine Reaktion kommt. Auch standardisierte Absagen können auch hier beim Bewerber Frust und Resignation erzeugen.

Jeder Bewerbungwillige kann feststellen, dass Ausschreibungen heute in Jobbörsen gebündelt sind. Zahlreiche Jobportale im Internet führen einen heißen Kampf um die Marktführerschaft. Zu den bekanntesten Jobbörsen zählen Monster und Stepstone. Diese Portale bieten sehr gute Suchfunktionen an und bieten außerdem gute redaktionelle Tipps. Selbstverständlich gibt es auch berufsspezifische und regionale Jöbbörsen, die auf bestimmte Gesellschaftsgruppen zugeschnitten sind.

Da eine Bewerbung mit E-Mail zeitweise kurzfristig verlangt wird, zählt Schnelligkeit, sodass die grundlegenden Bewerbungsunterlagen stets digital und aktuell aufbereitet vorliegen sollten. Die individuelle Anpassung ist dann schnell vollzogen. Das Anschreiben muss auf das Unternehmen individuell formuliert und entweder als Mailtext der Bewerbung vorangestellt oder als eigener Anhang formatiert werden. Dass die Vorabrecherche über den Ansprechpartner eine wichtige Aufgabe darstellt, sollte jedem Bewerber inzwischen klar sein. Für den Bewerber selbst empfiehlt es sich, eine Tabelle über die bisher versendeten Bewerbungen anzulegen, damit im Falle eines Rückrufes oder kurzfristigen Antwort schnell die entsprechenden Daten verfügbar sind.

Das könnte auch interessant sein...


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0140d61/sariba.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405