Business Englisch richtig einsetzen

Im heutigen Arbeitsleben begegnet uns Englisch überall, denn die Sprache ist nicht nur in der Computerwelt und im Internet vorzufinden, sondern im Zuge der Globalisierung hat sie sowohl in der internationalen Politik als auch im internationalen Geschäftsleben Einzug gehalten.

Wer also global kommunizieren will, sollte sich mit der englischen Sprache vertraut machen. Fast jedes deutsche Unternehmen hat jetzt täglich mit englisch-sprachigen Geschäftspartnern zu tun. Auch in der modernen Bürokommunikation ist die englische Sprache nicht mehr wegzudenken. Um Kontakte knüpfen zu können, effektive Netzwerke betreiben und auf Englisch verhandeln zu können, werden einfach grundlegende Sprachvoraussetzungen unumgänglich.

Will man sich dem Geschäftspartner bzw. englischsprechenden Kollegen vorstellen, gelten allein schon hier bestimmte Regeln, die man kennen sollte. „Allow me to introduce myself“ eröffnet als Frage die Voraussetzung des persönlichen Vorstellens. „My name is Frank, Sven from … How do you do? Dies ist nur ein Beispiel für Kommunikation auf mehrsprachiger Ebene.

Müssen Sie im Geschäftsalltag ein Telefongespräch in englischer Sprache erledigen, sollten Sie auch hier die gängigen Fragen in dieser Fremdsprache beherrschen.
Geschäftsbriefe – also business letters – sollten ebenfalls mit der richtigen Form abgefasst und versendet werden. Hier sind bereits Unterschiede im Anschriftenfeld und bei der Anrede zu beachten.

Ein wichtiges Kriterium für Bewerbungen auf internationaler Ebene, sind entsprechende Sprach- und Schreibkenntnisse, d. h. „Job Hunting Skills“. Hier müssen Bewerbungsanschreiben sowie der Lebenslauf „curriculum vitae genau nach den Regeln der englischen Sprache geschrieben sein, wenn der Bewerber für die ausgeschriebene Stelle Erfolg haben will.

All diese Statements können aus diversen Fachbüchern für die berufliche Praxis oder für den Privatgebrauch herausgearbeitet werden. Mit etwas Übung gelingt auch mit der Zeit ein professioneller Geschäftsbrief oder eine Reklamation, die in englischer Sprache verfasst werden muss, um den Empfänger zu erreichen.

Das könnte auch interessant sein...