Die Sprache der Türkei

Türkisch gehört zu den oghusischen Sprachen und wird auch mit “Türkei-Türkisch bezeichnet. Die türkische Sprache beinhaltet etliche Mundarten, wovon die türkische Hochsprache aus der Instanbuler Mundart gebildet.

Die Einführung der lateinischen Schrift für die türkische Sprache erfolgte kurz nach dem Jahre 1928 in den Staaten der Sowjetunion und erleichterte auch die Verwendung des lateinischen Alphabets für die Türkei. Zur Profanisierung der Schrift führte die Abschaffung der arabischen Schriftzeichen. 1930, nachdem 1923 die Türkische Republik gegründet wurde, kam es dann dazu schon vorhandene und auch zum Teil neugebildete türkische Wörter zu ersetzen. Bis heute dauert dieses an. Auch viele griechische und und italienische Lehnwörter stammen aus der osmanischen Zeit. Viel französisches Vokabular gab es seit dem 19. Jahrhunderts sowie im 20. Jahrhundert auch ein englischer Einfluss.
Eine staatliche Einrichtung ist die Türk Dil Kurumu, “die Gesellschaft der türkischen Sprache”, welche seit 1932 für die Modernisierung und Rekrutisierung der türkischen Sprache ihre Gründe fand.

Das Aserbaidschanische sowie das Tukmenische sind enge Verwandten der türkischen Sprache. Auch der balkantürkische Dialekt, welcher von den Gargausen im heutigen Moldawien gesprochen wird zählt zum Kreis der Verwandten des Türkischen. Das in türkischer Sprache verfasste Wörterbuch heißt Divanü Lügati´t-Türk und war das erste seiner Art.

Die arabische Schrift wurde von den Oghusen ab dem 10. Jahrhundert übernommen. Diese Schrift wurde dann durch persische Zusatzzeichen ergänzt.
In einem Kongressi im Jahre 1926 wurde unter anderem die Schaffung der Lateinschrift für Turkvölker gefordert.

Das Türkische wird durch die mitentwickelte Variante der lateinischen Schrift von Kemal Atatürk seit dem Jahre 1928 wiedergegeben. Von Atatatürk wurde diese Sprache als Neues türkisches Alphabet bezeichnet. Die Istanbuler Mundart war die Grundlage für die Neuschreibung der Wörter und auch der allgemeinen Sprachreform.

Wer seine Texte ins Türkische übersetzt haben möchte, sollte einen guten Übersetzer zu rate ziehen. Für einfache Texte, welche z. B. zur internen Korrespondenz dienen, kann auch z. B. Google Translate genutzt werden.

Keine Kommentare mehr möglich.