Lernen lohnt sich

Heutzutage kann jeder Berufstätige Wirtschaftswissen, gute Englischkenntnisse sowie IT-Kompetenzen für sein berufliches Fortkommen nutzen, denn verhandlungssicheres Englisch sowie gutes Englisch in Wort und Schrift wird in vielen Stellenanzeigen gefordert, sodass eine stetige Weiterbildung auf dem beruflichen Sektor für viele Vorwärtsstrebende unumgänglich wird.

Für die meisten international tätigen Unternehmen sind sprachkundige Mitarbeiter selbstverständlich, denn Englisch ist heute in großen Firmen oft Unternehmenssprache. Auch wer mit Exportaufträgen und deren Abwicklung zu tun hat, benötigt gute Fremdsprachenkenntnisse.

Der beste Weg, eine Sprache zu lernen, ist indem man sie spricht. Und um bei Telefonaten oder in Besprechungen die richtigen Worte zu finden, buchen deshalb viele weiterbildungswillige junge Menschen einen Sprachkurs oder unternehmen eine Sprachreise.

Dazu ergänzend bietet das Internet mit E-Learning eine gute Ergänzung, denn fehlt die Zeit für einen regelmäßigen Business-Englisch-Kurs, kann man am Abend oder in der Freizeit mit CD-Roms und Internetkursen lernen und sein Wissen auffrischen.

Ein guter Business-Englisch-Kurs sollte Inhalte aus Wirtschaftsleben und der Arbeitswelt vermitteln und somit einen breiten Fachwortschatz auch aus diesen Bereichen trainieren. Gute Lehrmethoden verlangen Abwechslung und eingeführte Rollenspiele sowie der Einsatz von verschiedenen Lehrmedien, Partner- und Gruppenübungen sind besonders gut dazu geeignet, um berufliche Situationen realitätsnah in diesen Kursen nachzustellen.

Nicht vergessen werden aber darf, dass jede Kultur auch ihre Eigenheiten, Begrüßungsrituale, Verhandlungsführung und Verhandlungsverfahren hat. Wenn Sie beruflich international unterwegs sind, müssen Sie die kulturellen Unterschiede kennen.

Vor einem längeren Weiterbildungskurs sollten Sie eine Beratung in Anspruch nehmen, die auch eine eventuelle Einstufung klärt und damit auch die Vertragsbedingungen besprochen werden.

Die günstigsten Sprachkurse werden nach wie vor von den Volkshochschulen angeboten. Legen Sie einen besonderen Wert auf ein international anerkanntes Zertifikat in Wirtschaftsenglisch, dann könnten Sie beispielsweise an der Universität Cambridge sich weiterbilden.

Eine genaue Leistungsbeschreibung des Sprachanbieters mit Angabe der Stundenzahl, der Kursart sowie der Dauer der Weiterbildung sollte selbstverständlich sein.

Das könnte auch interessant sein...